CENTRO DE ESTUDIOS Y ACCION SOCIAL

Calle Tarqui 20-48 y Guayaquil, C.P. 06-01-242, Riobamba, Ecuador
Tel. 00593 3 961702, Fax 00593 3 945192

CEAS betreut und organisiert die Arbeit für die Indios in der Provinz Chimborazo.

LEITER: Héctor Santos seit 1998

Mehr Informationen zu CEAS: presentación del CEAS, spanisch

Informationen zu den übernommenen Projekt-Partnerschaften:

Nach oben ] Wasserversorgung im Indio-Dorf Reservas de Cumanda, Ecuador ] Aufforstung in der Indio-Gemeinde Santa Lucía im Anden-Hochland ] Trinkwasserversorgung für 75 Familien im Indio-Dorf Tolte, Ecuador ] Wasserversorgung für Shabasnay, Ecuador ] Trinkwasserversorgung in Jesus del Gran Poder,Ecuador ]

Besucht im Oktober 1995 und gemeinsam mit meinen Söhnen im Juli 1997. Gregor hat Fotos gemacht.

horizontal rule

Ciro Cazar und CEAS

(Ciro Cazar war langjähriger Leiter von CEAS)

Ein untersetzter Mann, so um die Fünfzig, leise Stimme. Er hat fünf Kinder, seine Frau ist Lehrerin.

Schon "im fortgeschrittenen Alter", um seine eigenen Worte zu verwenden, hat er ein Fernstudium in Pädagogik gemacht, um seinen Kindern ein gutes Beispiel zu geben, aber auch, um mehr theoretisches Wissen für seine Arbeit zu haben.

Außerdem hat er Quechua gelernt. Das öffnet ihm die Türen zu den Häusern der Indios. Sie betrachten ihn, den Mestizen, nicht mehr als Fremdling, als Eindringling.

Auch die anderen CEAS-Mitarbeiter verstehen die Sprache der Indios. Sie haben im Laufe der Jahre deren Vertrauen gewonnen und gelernt, diese Menschen besser zu verstehen und an ihren Problemen teilzuhaben.

Einer der Ingenieure, die für das Wasserprojekt arbeiten, ist jedes mal zu Tränen gerührt, wenn die Indios ihm beim Abschiedsfest ihre Dankbarkeit und Anhänglichkeit zeigen.

Und nach seiner Rückkehr ins Büro in Riobamba ist er dann doch wieder bereit, die Arbeiten für eine weitere Wasserleitung zu übernehmen - obwohl er die Kälte in den Dörfern nicht erträgt und in der Höhenlage überdies unter Atemnot leidet.

Auch Ciro Cazar erzählt, dass er einmal vor den großen Schwierigkeiten kapitulieren wollte. Doch angesichts der Betroffenheit seiner Mitarbeiter hat er die Kündigung zurückgezogen und ist geblieben. Seitdem ist er nie mehr mutlos geworden.

horizontal rule

HERMANO AYUDADO POR SU HERMANO ES COMO CIUDAD FUERTE

horizontal rule

Seiten-Anfang | © chevara-stiftung and ejw | 30.07.2014